B.S.V. Grün-Weiss Neukölln 1950 e. V.
1. Herren - Saison 2019 / 2020
Trainer:
Helge Kapheim, Mobil: +49170 5820775, e-Mail: kapheimkabelmail.de

2. Trainer:
Sven Pawlak, Mobil: +49163 4558963

Betreuer:
Wolfgang Theurich, Mobil: +49177 3618943

Physiotherapeutin:
Jana Podeyn


Trainingszeiten:
Dienstag, Donnerstag, Freitag
19.45- 21.15 Uhr
Sportplatz Johannisthaler Ch. 125

Aufgebot:
Ömer Coskunaydin , Erduan Kaljisi, Brian Kapheim, Ogulcan Kartal, Jeremy Lehmann, Trey Moliki, Ben Schlünkes, Cem Witte

Mannschaftsbild
Berliner Sportverein
Grün-Weiss-Neukölln e.V.
1. Herren
Saison 2019/2020
Spielberichte
Sonntag, 29.09.2019 - 15.30 Uhr Heimspiel  
Punktspiel: 1. Herren vs. SF Joannisthal 0 : 4
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 29.09.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman – Ben, Ömer, Angelo, Nico S.- Marco, Timon, Maurice, Dome, Erdu- Thomas \r\nEingewechselt: Paul, Nico J., Ogulcan
Bericht
Heute empfingen wir den SF Johannisthal. Nach dem Handbruch in der Woche von Samet hat sich die Personalsituation noch mehr zugespitzt. Da Julian beruflich und Brian kurzfristig privat ausfielen, liefen wir ohne richtigen 6er auf. Tobias, Olli, Cem und Leo sind alle verletzt, die diese Position hätten bekleiden können. Also waren wir gezwungen in einer doch eher untypischen Aufstellung aufzulaufen. Wir wollten den Laden unbedingt dichthalten. Nach 10 Minuten musste mit Marco der nächste Spieler verletzt runter. Paul aus der 2. Herren gab sein Debüt. Bis zur Halbzeit gelang es uns ohne Gegentreffer zu bleiben. Förmlich mit dem Halbzeitpfiff kassierte Ömer „ROT“. In dieser Situation sicherlich nicht hilfreich. rnMit 10 Mann gegen einen selbstbewussten Gegner zu bestehen, war nun noch schwerer geworden. rnDurch den Feldverweis von Ömer mussten wir bei Standards umstellen. Diese Umstellung brachte auch das 0-1, als die Zuordnung bei einer Ecke nicht richtig stimmte. Der Stürmer konnte ´dem zugeteilten Maurice entwischen und zum 0-1 einköpfen.rnSicherlich haben wir uns weiter bemüht, jedoch bekamen wir drei weitere Gegentreffer. Man kann nur hoffen, dass sich personelle Situation endlich entspannt. rnJohannisthal ist nun Spitzenreiter und wir unter dem Strich. Eine Platzierung die uns nicht schmeckt. Nächste Woche geht es zum BFC Preussen, wie mit einem klaren Sieg wieder an die Tabellenspitze wollen. Wir werden hoffentlich personell wieder auf den einen oder anderen Spieler zurückgreifen können. rnGegenwärtig stopfen wir überall Löcher, wenn wir ein eines gestopft haben, dann entsteht ein Neues! Wenn es uns gelingt, die Löcher auf Dauer zu stopfen, dann werden wir in die Erfolgsspur zurückkehren. Davon sind wir überzeugt. rnrnrn
Vorkommnisse Marco verletzte sich- Gute Besserung. Andy, Trey und Marco P. blieben ohne Einsatz.
Sonntag, 22.09.2019 - 12.00 Uhr Auswärts  
Punktspiel: Tennis Borussia Berlin vs. 1. Herren 0 : 2
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 22.09.2019
Spielort
Kader
Roman – Marco, Timon, Angelo, Domenic- Samet, Julian, Tobias, Erdu- Thomas, Maurice \r\nEingewechselt: Angelo S., Ömer, Ogulcan
Tore Fehlanzeige
Bericht
Heute ging es zum nächsten Aufsteiger TeBe II. Nun haben wir mit Concordia Britz, Tur Abdin, Köpenicker FC und nun TeBe II alle Aufsteiger durch. Es lief leider nicht wie erwartet. Jede Woche wird eine neue Startaufstellung gemixt. Unterschiedlichste persönliche Gründe lassen keinen taktischen Spielraum mehr zu. rnDer Gastgeber hat sich durch zwei Spieler als dem Oberliga Kader verstärkt, was aber nicht als Entschuldigung des Endergebnisses stehen darf. rnBis zur 28. Minute besaßen Thomas (2), Julian (2) und Maurice Chancen zur verdienten Führung, doch scheiterten am Torwart, den wir wieder in die Weltelf geschossen bzw. geköpft haben. rnDann war es soweit, in der Abwehr agierten wir nicht konsequent genug und legten dem Gegner förmlich den Ball vor. Hanke, nahm das Geschenk an, drehte sich auf und donnerte den Ball in die Maschen. rnKurz nach der Führung konnte Roman den Ausbau der Führung verhindern. rnNach vorne verloren wir zu viele Bälle, wir konnten uns nicht mehr entscheidend durchsetzen.rnIn der Halbzeit hatte man einen Plan B besprochen, den wir so zuerst nicht umsetzen wollten, da das Spiel weiter ausgeglichen war. In der 60. Minute verweigerte uns die Schiedsrichterin einen Elfmeter, als Samet in den Strafraum eindrang und förmlich im Würgegriff niedergerungen wurde. Der Linienrichter, bekanntlich auch Schiedsrichter Assistent genannt, hat dieses Foul gesehen und schritt nicht ein. Die Schiedsrichterin wurde auf ihren Assistenten aufmerksam gemacht, die sich nicht für ihn interessierte, noch hatte der überforderte Assistent das Bedürfnis sich mitzuteilen. Sorry, einfach schlecht!rnDer fällige Elfmeter hätte das Spiel kippen lassen. Maurice und Samet konnten läuferisch keine Impulse mehr setzen. Immer wieder liefen wir uns fest. In der 78. Minute wurden wir ausgekontert und der Drops war für heute gelutscht. Wir haben dann notdürftig den Plan B umgesetzt. rnAm Ende erhielten wir noch einen Doppelschlag. Der Sieg fiel zu hoch aus. rnNach dem Spiel machte sich der Trainer Luft in der Kabine und versuchte die Anwesenden auf die momentane Lage hinzuweisen. Zumindest bei den Anwesenden sollte nun Klarheit herrschen. rnNächste Woche kommt der gegenwärtige Tabellenzweite SF Johannisthal zu uns. Da müssen wir eine positive Reaktion zeigen. rnrn
Vorkommnisse Tobias verletzte sich am Knöchel. Gute Besserung. Die verletzten Spieler Dario, Leo, Olli und Burak unterstützten das Team leider vergeblich!
Sonntag, 15.09.2019 - 15.30 Uhr Heimspiel  
Punktspiel: 1. Herren vs. BFC Tur Abdin 1 : 3
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 15.09.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman- Domenic, Timon, Ömer, Nico J.- Sven, Julian, Tobias, Samet- Maurice, Erdu\r\n\r\nEingewechselt: Trey, Ogulcan, Ben
Tore Maurice
Bericht
Heute trafen wir auf den Aufsteiger BFC Tur Abdin. Vor zwei Jahren hatten wir noch um Punkte in der Bezirksliga erfolgreich gekämpft. Fast wie immer in der hiesigen Saison wurde zwangsläufig wieder mit einem neuen Team begonnen. Wir ersparen uns die Auflistung sämtlicher Ausfälle. Das Team war dennoch gut aufgestellt. Schwerpunkt der letzten Trainingswoche war u.a. das Gewinnen von Zweikämpfen. Leider gelang es uns zu Beginn nicht, in die Zweikämpfe zu kommen, wobei es eher an der Einsatzbereitschaft lag. Schon in der zweiten Minute hatten wir mächtig Glück nicht in Rückstand zu geraten. Es hätte ein Weckruf sein müssen. In der 7. Min. verpasste Sven die Führung. In der 14. Minute hatten wir abermals Glück nach einem Rückpass von Ömer, dass der Ball nicht in unserem Netz lag. In der 21. Min zwang Maurice mit einem Kopfball den Gästekeeper zu einem Reflex. In der 32.Min reagierte Roman prächtig. In der 35. Min. hatte Roman Pech, als er umstrittenen Freistoß an die Latte lenkte und der Abpraller zum 0-1 eingedrückt wurde. In der 43. Minute konnte Maurice ausgleichen, nach prächtiger Vorlage von Samet und Erdu. rnSo ging es in die Halbzeit. Anscheinend wurden einschläfernde Worte gewählt. Direkt nach der Halbzeit konnten Roman und der Pfosten den Rückstand vermeiden. In der 52. Minute konnte sich Sven bis zur Grundlinie durchsetzen und der einschussbereite Maurice erhielt den Ball unsauber serviert. Der Keeper konnte sich abermals auszeichnen. Es schien sich langsam das Blatt zu unseren Gunsten zu wenden. Irrtum, in der 57. Minute verloren wir im Vorwärtsgang den Ball unnötig, gerieten in Unterzahl und wurden klassisch ausgekontert. rnIn der Folgezeit waren wir zu harmlos, um noch den Ausgleich zu erzielen. Es war kein richtiges Aufbäumen zu erkennen. Niemand nahm das Heft in die Hand und führte das Team. Mit einigen Wechseln sollte noch neuer Schwung ins Spiel gebracht werden, aber erfolglos. Am Ende riskierten wir alles, jedoch wollte der Ball nicht mehr entscheidend durchkommen. Einer der vielen Konter führte dann in Schlussminute zum 1-3. rnDas Spiel wurde heute im Kopf verloren, da man es im Geiste schon vor den Anpfiff gewann. rnNächste Woche geht es zu TeBe II, voraussichtlich wieder mit einer neuen Mannschaft. Die Einstellung und die Vorbereitung zum Spiel sollte jeder Spieler überprüfen. Sollte diese besser werden, so werden wir auch punkten.rnrnrn
Vorkommnisse Ömer und Tobias verletzten sich. Angelo S., Marco, Daniel und Nico S. blieben ohne Einsatz. \r\n\r\n
Sonntag, 15.09.2019 - 15.30 Uhr Heimspiel  
Punktspiel: 1. Herren vs. BFC Tur Abdin 1 : 3
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 15.09.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman- Domenic, Timon, Ömer, Nico J.- Sven, Julian, Tobias, Samet- Maurice, Erdu\r\n\r\nEingewechselt: Trey, Ogulcan, Ben
Tore Maurice
Bericht
Heute trafen wir auf den Aufsteiger BFC Tur Abdin. Vor zwei Jahren hatten wir noch um Punkte in der Bezirksliga erfolgreich gekämpft. Fast wie immer in der hiesigen Saison wurde zwangsläufig wieder mit einem neuen Team begonnen. Wir ersparen uns die Auflistung sämtlicher Ausfälle. Das Team war dennoch gut aufgestellt. Schwerpunkt der letzten Trainingswoche war u.a. das Gewinnen von Zweikämpfen. Leider gelang es uns zu Beginn nicht, in die Zweikämpfe zu kommen, wobei es eher an der Einsatzbereitschaft lag. Schon in der zweiten Minute hatten wir mächtig Glück nicht in Rückstand zu geraten. Es hätte ein Weckruf sein müssen. In der 7. Min. verpasste Sven die Führung. In der 14. Minute hatten wir abermals Glück nach einem Rückpass von Ömer, dass der Ball nicht in unserem Netz lag. In der 21. Min zwang Maurice mit einem Kopfball den Gästekeeper zu einem Reflex. In der 32.Min reagierte Roman prächtig. In der 35. Min. hatte Roman Pech, als er umstrittenen Freistoß an die Latte lenkte und der Abpraller zum 0-1 eingedrückt wurde. In der 43. Minute konnte Maurice ausgleichen, nach prächtiger Vorlage von Samet und Erdu. rnSo ging es in die Halbzeit. Anscheinend wurden einschläfernde Worte gewählt. Direkt nach der Halbzeit konnten Roman und der Pfosten den Rückstand vermeiden. In der 52. Minute konnte sich Sven bis zur Grundlinie durchsetzen und der einschussbereite Maurice erhielt den Ball unsauber serviert. Der Keeper konnte sich abermals auszeichnen. Es schien sich langsam das Blatt zu unseren Gunsten zu wenden. Irrtum, in der 57. Minute verloren wir im Vorwärtsgang den Ball unnötig, gerieten in Unterzahl und wurden klassisch ausgekontert. rnIn der Folgezeit waren wir zu harmlos, um noch den Ausgleich zu erzielen. Es war kein richtiges Aufbäumen zu erkennen. Niemand nahm das Heft in die Hand und führte das Team. Mit einigen Wechseln sollte noch neuer Schwung ins Spiel gebracht werden, aber erfolglos. Am Ende riskierten wir alles, jedoch wollte der Ball nicht mehr entscheidend durchkommen. Einer der vielen Konter führte dann in Schlussminute zum 1-3. rnDas Spiel wurde heute im Kopf verloren, da man es im Geiste schon vor den Anpfiff gewann. rnNächste Woche geht es zu TeBe II, voraussichtlich wieder mit einer neuen Mannschaft. Die Einstellung und die Vorbereitung zum Spiel sollte jeder Spieler überprüfen. Sollte diese besser werden, so werden wir auch punkten.rnrnrn
Vorkommnisse Ömer und Tobias verletzten sich. Angelo S., Marco, Daniel und Nico S. blieben ohne Einsatz. \r\n\r\n
Sonntag, 08.09.2019 - 15.45 Uhr Heimspiel  
Pokalspiel: 1. Herren vs. Sport -Club Staaken e.V. 1919 1 : 5
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 08.09.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Daniel- Domenic, Timon, Ömer, Marco- Sven, Brian, Tobias, Leo, Samet- Erdu\r\n\r\nEingewechselt: Roman, Angelo S., Trey
Tore Trey
Bericht
Heute trafen wir auf den Oberligisten SC Staaken. Sie als unser Verein setzen auf die eigene Jugend. Der SC Staaken hat es bis in die Oberliga und wir immerhin bis in die Landesliga geschafft. rnAus unterschiedlichsten Gründen konnten wir nur auf 12 Feldspieler und zwei Torhüter zurückgreifen. Paul aus der 2. Herren stieß als 13 Feldspieler hinzu. Klar waren wir klarer Außenseiter, dennoch wollten wir es dem Gegner so schwer wie möglich machen. Defensiv standen wir in einem 4-5-1 System doch untypischer Weise sehr tief. Ziel war es den schnellen und technisch starken Spielern wenig Raum zu geben. Aber auch wir wollten unsere schnellen Spieler geschickt einsetzen. Leider war unser Netz noch nicht eng genug gewesen und so lagen wir nach guten zehn Minuten schon 0-2 zurück. Zwei gute Konter von uns landeten im Abseits. Ab der 25. Minute konnten uns etwas befreien und wir wurden mutiger. Dann traf uns zweimal das Pech. In der 30. Minute mussten wir Keeper Daniel wegen einer Leistenzerrung gegen Roman auswechseln. In der 38. Minute traf es Leo wesentlich schwerer, in einem Laufduell kamen er und sein Gegenspieler zu Fall. Foul? Der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen. Leo blieb liegen. Der Schiedsrichter brach das Spiel vorerst ab. So ging es früher in die Halbzeit. Ein Krankenwagen brachte Leo ins Krankenhaus, da stellte man einen Bruch des Schlüsselbeins fest, welcher operiert werden muss. rnAngelo S. ersetzte Leo. Hoher läuferischer Einsatz war notwendig, um den Oberligisten weiter in Schach zu halten. Wir ließen kaum Torchancen zu. rnIn der 48. Minute gab es kurz Aufregung zwischen Sven und seinem Gegenspieler. Beide erhielten den gelben Karton. Nur drei Minuten später wurde Samet genau durch diesen Spieler gelbwürdig gefoult. Der Schiedsrichter ließ die Karte stecken. Der Gästetrainer reagierte schnell und holte seinen Mann vom Feld. rnSven hatte die Möglichkeit zum Anschlusstreffer (51. Minute). In der 58. Minute setzte Angelo S. einen Kopfball über das Tor. In der 62. Minute rutschte Samet der Ball über den Latschen. Schade, ein Anschlusstreffer war dort möglich. rnIn der 64. und 67. Minute erhielten wir einen Doppelschlag. Staaken war beim Ausnutzen ihrer wenigen Chancen sehr effektiv. Zwischen den beiden Toren verließ Samet für Trey den Platz. In der 72. Minute war es Domenic, der im Strafraum einen spektakulären Fallrückzieher machte, den der Keeper mit einem Reflex über die Latte lenkte. Wenige Minuten später wurde Erdu bei einem Konter gefoult, auch hier blieb die Pfeife stumm. Erdu ließ sich zu einer Bemerkung gegenüber dem Linienrichter hinreißen, der sich beleidigt fühlte. „Rot“. rnDie letzten fünfzehn Minuten spielten wir in Unterzahl. Die Moral stimmte, so das Trey nach Pass von Timon einen Abwehrspieler ausspielte und dem Torwart keine Chance ließ. 1-4. Das am Ende noch das 1-5 fiel war völlig egal. Wir zeigten Moral und konnten mit dem Gefühl nach Hause gehen, dass der Gegner heute eine Nummer zu groß war, wir aber das Spiel nicht herschenkten. rnNächsten Sonntag erwarten wir den Aufsteiger BFC Tur Abdin. Schauen wir mal, wie viele Spieler wir da wieder werden. Mit einer guten Vorbereitung sollten wir dort punkten können. rn rnrnrn
Vorkommnisse Paul V. kam leider nicht zum Einsatz. Leo brach sich das Schlüsselbein- Gute Besserung. Auc Dario liegt gegenwärtig im Krankenhaus. Er muss an der Lunge operiert werden. Auch ihm gute Besserung!\r\n
Sonntag, 01.09.2019 - 15.30 Uhr Heimspiel  
Punktspiel: 1. Herren vs. Berolina Strahlau 1901 e.V. 2 : 0
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 01.09.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman- Domenic, Timon, Angelo, Leo- Olli, Brian, Tobias, Erdu- Cem, Thomas
Tore Tobias, Domenic
Bericht
Heute trafen wir auf dem Absteiger Berolina Stralau. In der Vergangenheit gab es schon zwei Vergleiche in Testspielen, die wir 1-8 und 2-3 verloren. Wir wollten zumindest diesen Lauf stoppen. Aus der Vorwoche haben wir einige Lehren gezogen. Neu ins Team rutschten Olli, Timon und Leo. Den Gästen gehörten die ersten zehn Minuten. Nach wenigen Minuten musste Roman einen ersten Fernschuss parieren und in der achten Minute sein ganzes Können im 1 gegen 1 zeigen. Langsam kamen wir ins Spiel und hatten zwei Chancen durch Erdu und Domenic zur Führung. In der 15. Min. war es Tobias, der einen Standard zur Führung köpfte. Die Gäste wirkten geschockt. In der 20.Min war es Cem, der einen Lattenknaller hatte, kurze Zeit später wurde er verletzungsbedingt durch Julian ersetzt. Innerhalb weniger Minuten hatte Jule zwei und Erdu eine gute Chance die Führung auszubauen.

In der 32. Min. war es dann Timon, der einen Kopfball von Thomas, der den Innenposten traf, irgendwie den Ball über die Linie stocherte.

In der 37. Min. Olli und in der 41. Min. Thomas hatten die Möglichkeit den Sack zuzumachen. So ging es mit einer 2-0 Führung in die Kabine. Grund zum Meckern gab es nicht. Wichtig war, dass wir die Konzentration weiter hochhielten.

Kurz nach der Halbzeit hatte Erdu die Möglichkeit zum 3-0. In der 51. Min. hatten wir mächtig Glück, als ein Schuss schräg durch unseren Torraum ohne Berührung blieb. Pech im Abschluss hatte heute Thomas, der 52. Min. und in Folgezeit doch die eine oder andere Möglichkeit ausließ. Sven und Marco kamen in der Schlussphase noch zum Zug und sorgten in der Offensive für Gefahr, zudem konnten sie die Defensive stärken. Bis zum Ende blieb es spannend, da wir einfach nicht zum 3-0 trafen.

Schließlich konnten wir unser Punktekonto erhöhen. Nach dem Spiel traf man sich noch beim Italiener, um sich die drei Punkte schmecken zu lassen.

Nächste Woche kommt der Oberligist SC Staaken zum Pokalspiel an die Johannisthaler Ch. . Sicherlich hätten wir uns in dieser Runde einen etwas leichteren Gegner gewünscht, aber wer ins Finale will, der muss nehmen was kommt! 









Vorkommnisse Ömer, Maurice, Dario und Daniel blieben ohne Einsatz
Sonntag, 25.08.2019 - 15.00 Uhr Auswärts  
Punktspiel: VFB Concordia Britz e.V. vs. 1. Herren 4 : 2
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 25.08.2019
Spielort Buschkrugallee 163 12359 Berlin
Kader
Roman- Domenic, Dario, Angelo, Nico J.- Julian, Brian, Tobias, Erdu- Cem, Thomas Eingewechselt: Nico S., Marco, Maurice
Tore Erdu, Domenic
Bericht
Heute ging es zum Ortsderby. Personal gab es keine Schwierigkeiten, auch wenn u.a. Leo, Olli und Sven fehlten. Wir hatten sogar den Luxus, dass wir Spieler an die 3. Herren abgeben konnten. Das Team wurde so gewählt, dass man körperlich und kämpferisch gut ausgestellt war, auch der Spielwitz sollte nicht zu kurz kommen. Ein Schwachpunkt beim Gegner war uns bekannt und auch, dass der eine oder andere Spieler der Gastgeber manchmal über das Ziel hinausschießt. Gewarnt wurde auch vor dem Stürmer Fichtner, der in der letzten Saison 26x ins Schwarze traf. Domenic, Julian und Cem kamen für Sven, Olli und Ben in die Startelf, mit Sicherheit keine Verschlechterung. Der Rest stand letztes Wochenende in der Startelf. U.a. entschieden wir uns für Dario statt Timon, um das Abwehrzentrum nicht umbauen zu müssen. Es wären zu viele Änderungen gewesen. Schon in der 3. Minute hat es uns erwischt und somit liefen wir bei der Hitze einem Rückstand hinterher. Ein Fernschuss der Britzer missglückte aus guten 25m. Dieser traf den eigenen Mann, der den Ball irgendwie kontrollieren konnte und in unser Tor schoss. Das spielte natürlich den Gastgebern in die Karten, die nun aus einer sicheren Abwehr herausspielten. Lange Bälle in unser Zentrum konnten zum Teil nicht gut verteidigt werden, er fehlte uns an der gewünschten Zweikampfhärte, besonders im Luftkampf. Nach einer Ecke verpasste u.a. Angelo knapp den Ausgleich. In der 28. Minute war es Erdu, der nach Pass von Brian den herausstürmenden Torwart überspielte und so ausgleicht. Es schien nun für uns zu laufen, jedoch pennten wir kurz vor der Halbzeit. Ein langer Freistoß in den Torraum, der ewig unterwegs schien, wurde nicht gut verteidigt. Was war los? Ball für den Torwart? Foul an unseren Abwehrspieler? Schließlich stand der Stürmer alleine vor unseren Torwart und schoss die Britzer abermals in Führung. So ging es in die Halbzeit. Der gewünschte Spielwitz und die konsequente Zweikampfführung waren nicht vorhanden. Fichtner, der dem gewarnt wurde, traf bis dahin schon 2x. Wir brachten Nico für Dario, setzten Tobias in die Innenverteidigung, um den Spielaufbau zu verbessern. Vieles wurde jetzt besser gemacht und wir bestimmten das Spiel. 2x Cem und Thomas hatten die Möglichkeit zum Ausgleich, davon traf Cem einmal den Pfosten. Der verdiente Ausgleich lag in der Luft. Wie es eben im Fußball meistens ist, wer vorne die Dinger nicht macht, der kriegt hinten einen rein. So war es dann auch in der 64. Minute, als Fichtner aus kürzester Distanz den Ball knapp hinter die Linie köpfte. Roman erwischte den Ball noch. Wir spielten sofort weiter, da der Linienrichter den Ball anscheinend nicht im Tor sah und mit seinem Winkinstrument für Verwirrung sorgte. Schließlich entschied sich der Schiedsrichter auf ein Tor. 1-3. Als Cem nach einem Abwehrschnitzer Richtung Tor lief, wurde diese von Akkermann gefoult. Der Schiedsrichter zeigte ihm die gelb-rote Karte. Also spielten wir ab der 61. Minute in Überzahl. In der 67. Minute konnte Domenic nach Freistoß von Julian zum 2-3 verkürzen. Wieder schien es, dass wir den Ausgleich erzielen konnten. In der 72. Minute kam Marco für Nico J., um nochmal für Schwung über die rechte Außenbahn zu sorgen. Hat leider so nicht richtig geklappt. In der 76. Minute konterten die Britzer wieder schnell, als wir einen Ball in der Offensive leichtfertig abgaben. Marco konnte den Torschützen zum 2-4 nicht am Torabschluss hindern. Sicherlich versuchten wir noch den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch schien uns der Glaube daran gefehlt zu haben. Wiederholt mussten wir einem Rückstand nachlaufen. In der Nachspielzeit wurde uns noch ein Elfmeter zu gesprochen. Auch die diese Möglichkeit vergaben wir, der Torwart konnte den Elfmeter von Angelo und den Nachschuss von Domenic entschärfen. Es sollte heute einfach nicht sein. Die Britzer erkämpfen sich den Sieg. Glückwunsch! Unser Sieg in der letzten Woche, hatte die katastrophale Vorbereitung kurz verdrängt. Es ist noch viel zu tun, besonders bei der Zweikampfführung und beim Torabschluss. Wir werden alles tun, um nächste Woche im Heimspiel gegen Berolina Stralau wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.
Vorkommnisse Timon und Daniel blieben ohne Einsatz. Burak, Ömer und Angelo S. halfen in der 3. Herren aus! Danke
Sonntag, 18.08.2019 - 15.30 Uhr Heimspiel  
Punktspiel: 1. Herren vs. Köpenicker SC 2 : 0
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 18.08.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman- Ben, Dario, Angelo, Nico J.- Sven, Brian, Tobias, Olli- Erdu, Thomas Eingewechselt: Burak, Domenic, Maurice
Tore Angelo, Thomas
Bericht
Heute trafen auf einen alten Bekannten aus der Bezirksliga. Der Köpenicker FC, ehemals SC, hat nach zwei Jahren wieder die Bühne der Landesliga betreten. Daher wurde auf das Testspiel in der Vorbereitung verzichtet. Wir waren gewarnt, da die Gäste in der letzten Saison nur eine Niederlage in der Ferne kassierten. Sie, als auch wir, hatten eine bescheidene Vorbereitung gespielt. Beide Teams haben mit ähnlichen Problem zu kämpfen, da sie ihre Torjäger ersetzen müssen.
Vor dem Spiel wurden Ramiz, Dennis und Dome verabschiedet. Kevin kümmerte sich um die Präsente und hielt eine kleine Ansprache. Alle erhielten ein eingerahmtes GW Trikot geschenkt. Ein großer Dank geht an die Spieler und an Kevin für die Organisation.
Kurz vor Spielbeginn musste Cem verletzungsbedingt passen, so rutschte Erdu ins Team.
Wir waren von Beginn an wach und konzentriert. Wir wollten heute besonders in der Defensive gut stehen. Schlussendlich war es auch der Grundstein des Erfolges. Angelo brachte uns in der achten Minute mit einem Kopfball in Führung. Sein Kopfball klatschte an die Unterlatte, sprang hinter die Linie und dann wieder raus. Das Schiedsrichtergespann entschied sofort auf Tor. Dieses Tor gab uns natürlich Sicherheit und der Ball lief gut.
Die Köpenicker blieben stets gefährlich und hatten nach ca. 20 Minuten einen Riesen zu verzeichnen. Den verdeckten platzierten Schuss ins Eck, konnte Roman gerade so um den Pfosten lenken. Der Torschrei der Köpenicker blieb in ihren Kehlen stecken. Thomas hatte zwei gute Chancen um die Führung auszubauen, doch es sollte nicht klappen. Wir mussten bis zur 43. Minute warten, dann war es endlich Thomas, der zum 2-0 einschoss. So ging es zufrieden in die Halbzeit.
Im Gegensatz zu den letzten Wochen konnten wir auf eine gut gefüllte Ersatzbank zurückgreifen. Ein Grund zum Wechsel gab es noch nicht.
Köpenick versuchte das Spiel an sich zu reißen, jedoch fehlte es ihnen an den nötigen Ideen uns heute zu knacken. Wir hatten zwar den einen oder anderen Konter, jedoch blieben größere Chancen aus.
Domenic kam für Sven, um die Defensive aus der rechten Seite zu stärken. Maurice kam für Erdu, der sich verausgabt hatte. Schließlich kam noch Burak für Thomas, um den Sieg zu sichern.
Am Ende konnten wir uns über einen Sieg freuen. Wir wünschen den fairen Köpenickern in der Hinrunde noch viel Erfolg.
Nächste Woche geht es zu den unbequemen Ortsnachbarn VFB Concordia Britz, die ebenfalls verspätet ihren Aufstieg feiern durften.
Vorkommnisse Ohne Einsatz blieben: Andy W., Marco, Timon, Cem, Leo
Sonntag, 11.08.2019 - 14.30 Uhr Auswärts  
Pokalspiel: Borussia Pankow 1960 e.V. vs. 1. Herren 8 : 10
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 11.08.2019
Spielort Pichelswerderstraße 7, 13187 Berlin
Kader
Roman – Marco, Timon, Angelo L. Ben.- Burak, Julian, Olli, Sven- Cem, Dario Eingewechselt: Angelo S., Samet
Tore Sven (4), Burak, Angelo (2), Samet (2), Marco
Bericht
Heute ging es nach Pankow, um die erste Runde des Berlin Pokal bestreiten. Die Vorzeichen standen nicht besonders gut, da bis zum Anstoß die genaue Aufstellung nicht feststand. Auf dem Papier hatten wir 15 Spieler zu stehen, wobei nur 11 Feldspieler einigermaßen fit waren. Mit Samet und Thomas saßen noch verletzte Spieler auf der Bank. Kevin wurde vom Co-Trainer zum Reservespieler degradiert. Zusätzlich war der Stadtring voll und es kam zu Verspätungen zum Treffpunkt. Der letzte war eine halbe Stunde vor Spielbeginn da. Die Vorbereitung zum Spiel war also eine absolute Katastrophe, zumal auch Personen aus dem Funktionsteam fehlten.
Das Team vor dem Spiel vor dem Gastgeber gewarnt, da diese in der letzten Saison nur ein Heimspiel verloren und ansonsten alles gewannen.
Vorweg kann man schon sagen, dass dieses Spiel wohl allen Spieler, Trainern und Zuschauern in Erinnerung bleiben wird.
In den ersten zehn Minuten hätten uns Burak, Ben und Sven (Pfosten) in Führung bringen können. In der 11. Minute besaßen die Gastgeber ihren ersten Riesen nach Fehlpass von Marco. Burak (12. Min) und Cem (14.Min) ließen auch die Führung liegen. Man hatte das Gefühl, dass die Gastgeber nur auf unsere Fehler lauerten. Burak und Sven wechselten die Seiten, da ein Schwachpunkt erkannt wurde. Das zahlte sich gleich aus. Sven brachte uns nach Pass von Olli in Führung (21. Min). Eine Kombination zwischen Angelo und Dario schloss Burak zum 2-0 ab. (23. Min). In der 32. Minute war es abermals Sven, der auf Pass von Olli auf 3-0 erhöhte. Die Chance zum 4-0 verpasste Angelo nach Freistoß von Julian. Die Sache schien klar, so ließ man in der Folgezeit die Laufbereitschaft schleifen. In der 43. Minute schaffte der Gastgeber das 3-1 nach Fehlpass von Julian, wobei man ehrlich sein muss, dass die Gastgeber sich dieses Tor verdient haben, da sie stets durch lange Bälle gefährlich blieben.
Die Gastgeber wollten nach der Halbzeit den Anschlusstreffer erzielen, profitierten dabei besonders von unseren Fehlern. In der 48. und 50. Minuten ließen sie den Anschlusstreffer liegen. In der 54. Minute war es Burak, der das 4-1 vergab. Man hatte den Eindruck, dass wir vorne und hinten für diesen Gegner nicht richtig aufgestellt waren. Ein Wechsel war auf Grund der Personallage nicht möglich. Also wechselten Angelo und Dario die Positionen, um in der Defensive an Schnelligkeit zu gewinnen. In der 60. Minute gelang den Pankowern der 3-2 Anschlusstreffer nach einem langen Ball.
In der 64. Min war es Angelo, der nach einem starken Dribbling von Olli das 4-2 erzielte. Wieder schien das Ergebnis klar. Ziel war es sämtliche Ecken gegen uns zu verhindern, da sie einen absoluten Spezialisten in ihrem Team hatten. In der 76. Minute traf der Gastgeber wieder nach einem langen Ball. Der Stürmer überwand den herausstürzenden Roman aus Spitzenwinkel, der Ball prallte vom Innenposten ins Tor. Jetzt haben die Gastgeber wieder Blut geleckt.
In der 86. Minute spielten wir einen Konter zum möglichen 5-3 unsauber aus. Folge war, das Julian in der Nähe der Seitenlinie an der gegnerischen Hälfte gefoult wurde, aber der Schiedsrichter das Spiel fortlaufen ließ. Der Gegner spielte den Ball nicht aus und setzte abermals zu einem Konter an, den wir unnötiger Weise auf Kosten einer Ecke unterbanden. Jetzt musste Julian behandelt werden, wobei von Behandlung konnte man hier nicht sprechen, dass wir das nötige Personal nicht hatten. Er musste humpelnd und zum Teil vom Platz getragen werden. Währenddessen musste der angeschlagene Samet für die mutmaßlichen letzten Minuten aufs Feld. Die folgende Ecke führte dann zum Ausgleich, da man den Ball im Aus sah und das Verteidigen einstellte. Die Dummheit wurde zum 4-4 bestraft. Es sah nach einer Verlängerung aus. In der 92. Min. erhielten wir die Höchststrafe, abermals konnten wir eine Ecke nicht richtig verteidigen und ein Pankower drosch den Ball unter die Latte. Eine Niederlage und das Pokalaus war so gut wie sicher. Insgesamt waren aber sieben Minuten Nachspielzeit angezeigt. Marco brachte endlich eine Flanke nach innen, Samet leitete geschickt auf Sven weiter, der den Ausgleich noch schaffte. Wir konnten erstmal den Kopf aus der Schlinge ziehen.
Es musste also eine Verlängerung gespielt werden, die wir uns redlich verdient haben. Die Gastgeber schienen „KO“ und überließen uns das Spiel. Samet nahm sich ein Herz und zog in der zweiten Minute der Verlängerung einfach mal ab und schoss uns mit 6-5 in Führung. Von Pankow kam nichts mehr. Als dann noch in der Verlängerung ihr bester Mann mit „Rot“ das Feld verlassen musste, er wollte nach einem Zweikampf Dario schlagen, sah auch Dario seinen zweiten gelben Karton und somit gelb-rot. Die letzten 20 Minuten bestritten wir 10 gegen 10. Wir wollten die Zeit runterspielen, da die Pankower passiv waren und nur noch den Bällen hinterherliefen. Das Spiel sollte entschieden sein. Wieder täuschten wir uns. Ein Ballverlust im Mittelfeld nutzte ein Pankower zu einem verzweifelten Fernschuss aus gute 30m, der Roman überraschte. Plötzlich lag der Ball zum 6-6 im Tor. Unglaublich!
Das Spiel war noch nicht beendet, also drückte man wieder kurz aufs Tempo. In der 119. Minute wurde Sven im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte zu Recht auf den Punkt. Die Entscheidung stand bevor. Cem ging an den Punkt und hatte es in der Hand, das anstehende mögliche Elfmeterschießen zu verhindern. Das klappte nicht und der Torwart hielt seinen Schuss. Der Wahnsinn nahm seinen Lauf. In der 120. Min. stand der Pankower Torwart wieder im Mittelpunkt, als er einen Schuss von Olli mit etwas Glück noch am Tor vorbeilenkte. ---Spielende---
Elfmeterschießen! Unsere Schützen hießen Angelo L., Samet, Sven, Marco und Olli.
Pankow schoss den zweiten Elfmeter über das Tor und den dritten Elfmeter hielt Roman. Nachdem Angelo, Marco und Samet ihre Aufgaben erfüllten, war es Sven der mit seinem Elfmeter die Entscheidung brachte. Olli musste nicht mehr ran. ---Gewonnen---!!!!
Was kann man am Ende sagen? Wer nicht beim Spiel war, der hat was verpasst!
Pankow zeigte eine gute Moral und gab niemals auf. Kompliment!
Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen. Personell werden wir hoffentlich nächstes Wochenende wieder mehr Alternativen haben. Nur mit einer Leistungssteigerung werden gegen Köpenick punkten können.
Vorkommnisse Daniel, Thomas, Kevin blieben ohne Einsatz. Julian verletzte sich, gute Besserung!
Dienstag, 06.08.2019 - 18.45 Uhr Auswärts  
Freundschaftsspiel: TSV Mariendorf 1897 vs. 1. Herren 2 : 0
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 06.08.2019
Spielort Rixdorfer Str. 130, 12109 Berlin
Kader
Roman- Ben, Timon, Angelo, Marco- Dome, Brian, Olli, Sven- Cem, Dario Eingewechselt: Nico J., Ömer, Tobias
Bericht
Heute kam es zum vorerst letzten Freundschaftsspiel in der Vorbereitung. Gefühlt haben wir mehr Spiele als Training gehabt. Auch dieses Spiel hatte wieder eine besondere personelle Herausforderung. Mit Roman, Marco, Dome, Olli, Sven, Tobias, Thomas und Nico J. standen acht Spieler im Kader, die am letzten Samstag gegen Großziethen noch gefehlt haben. Sicherlich eine Bereicherung. Im Spiel gab es einige Abstimmungsschwierigkeiten, folge des ständigen personellen Rotierens.
Taktisch traten wir heute etwas anders auf und erhielten dadurch mehr Räume nach vorne. Diese wurden besonders von Sven, Dome und Ben genutzt. Die ersten beiden guten Chancen hatte Ben, der einmal dabei am guten Torwart scheiterte.
Mariendorf war besonders im Zentrum in den Zweikämpfen sehr präsent. Besonders auffällig war, dass nach jedem Ballverlust sofort nachgesetzt wurde und unsere Aktionen mit Fouls unterbunden wurden. Oft verpassten wir es auch uns schnell vom Ball zu lösen und die freien Räume zu bespielen.
Beim Gegentreffer wurden wir überraschend mit einem schnellen direkten Freistoß überlistet, es wurde vergeblich mit einem Pfiff gerechnet. Ärgerlich und sicherlich für die Zukunft gewarnt.
Fast im Gegenzug das 1-1, als Dome den Ball per Kopf verlängerte und Dario den Ball unter die Latte zimmerte. Gute Aktion und sehenswert, doch der Schiedsrichter sah Dario im Abseits. Sven hatte noch eine gute Möglichkeit. Sicherlich hatten die Gastgeber auch die eine oder andere Chance noch, Roman konnte einen Riesen rausholen und in einer Situation hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter auch auf Abseits entschied, als der Ball in unserem Tor lag.
In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen. Nach vorne fehlte es uns in manchen Situationen an der nötigen Übersicht und Kaltschnäuzigkeit. Ein schneller Konter führte dann noch zum 0-2.
Am Ende blieben wir wieder ohne Tor. In den nächsten Trainingseinheiten werden wir endlich gezielt am Torabschluss arbeiten.
Am Samstag geht es im Pokal mit einem doch sehr übersichtlichen Kader nach Pankow.


Vorkommnisse Burak, Thomas blieben ohne Einsatz
Samstag, 03.08.2019 - 16.45 Uhr Auswärts  
Freundschaftsspiel: SG Großziethen vs. 1. Herren 5 : 0
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 03.08.2019
Spielort Friedensweg 3, 12529 Schönefeld
Kader
Dario- Ben, Timon, Angelo, Ömer- Ogulcan, Brian, Cem, Trey- Burak, Maurice Eingewechselt: Marco P., Pascal
Bericht
Heute trafen wir auf den Landesligisten aus Brandenburg. Eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe. Am Donnerstag konnten wir gegen den Adlershofer BC noch aus dem Vollen schöpfen. Uns war bewusst, dass wir personellen Schwierigkeiten haben werden, jedoch kam ein Spielausfall bis Freitagmittag nicht in Frage. Dann flogen noch zwei weitere Absagen am Freitagabend und am Samstagvormittag ein. Plötzlich stand man ohne Torwart und nur mit einem Einwechselspieler da. Man rotierte zwar noch, aber ein Torwart aus anderen Mannschaften waren nicht mehr aufzutreiben. Mit Marco P. konnte noch ein Spieler aus der 2. Herren aktiviert werden. Mit Burak und Ogulcan sind noch zwei angeschlagene Spieler ins Spiel gegangen. Dario stellte dankender Weise sich als Torwart zur Verfügung. Die Vorzeichen auf ein gutes Ergebnis standen nicht gut. Unglaublich, dass von 29 möglichen Spielern nur 12 Spieler anwesend waren. Wir wollten das bestmögliche Herausholen. In der ersten Halbzeit konnten wir noch einigermaßen mithalten. Die Zweikämpfe wurden angenommen und die Gastgeber waren mit der Zweikampfführung nicht immer einverstanden. Großziethen hatte die eine oder andere Chance, blieb aber harmlos. Dario musste einen Knaller entschärfen. Wir hatten mit Brian eine Großchance zur Führung. Mit dem Halbzeitpfiff wurden wir ausgekontert und so lagen wir 0-1 im Rückstand. Pascal ersetzte schon in der ersten Halbzeit den pumpenden Ogulcan, der in der Mitte der zweiten Halbzeit wieder für Burak ran durfte. In der 47. Minute foulten wir an der Strafraumgrenze, zumindest wurde so entschieden. Der anschließende harmlose Freistoß auf den Mann flutschte Dario durch die Handschuhe. 0-2. Bumm, dass kratzte schon an der Moral. Wir wollten weiter unser Tor erzielen. Marco konnte sich stark über links durchsetzen, doch leider wurde die Aktion nicht mit einem Tor belohnt. Es folgten dann aber noch das 0-3, beim 0-4 verschätzte sich Dario und das 0-5 entstand durch einen Elfmeter. Vorwürfe machte man sich nicht untereinander und nahm das Ergebnis hin. Am Ende saß der Stachel tief, da wiederholt aus personellen Gründen kein besseres Ergebnis zu erzielen war. Die anwesenden Spieler versuchten ihr Bestes und haben zumindest im läuferischen Bereich etwas mitgenommen. Am Dienstag gegen den TSV Mariendorf werden wieder 7-8 Spieler dazu stoßen, aber dafür drei andere Spieler ausfallen. Gegenwärtig ist es schwer ein Team einzuspielen. Wir machen das Beste daraus und werden im Pokal hoffentlich mehr als 11 und einen Torwart haben.
Vorkommnisse Marco P. half aus der 2. Herren aus! Danke
Donnerstag, 01.08.2019 - 19.30 Uhr Auswärts  
Freundschaftsspiel: Adlershofer BC vs. 1. Herren 0 : 2
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 01.08.2019
Spielort Lohnauer Steig 1, 12489 Berlin
Kader
Roman- Ben, Timon, Ömer, Marco- Cem, Brian, Olli- Burak, Pascal, Ogulcan Eingewechselt: Nico S., Nico J., Leo, Angelo L., Domenic, Trey, Maurice
Tore Burak, Maurice
Bericht
Heute trafen wir auf den ambitionierten Adlershofer BC, der mit Detlef Schneider einen routinierten Trainer für sich gewinnen konnte. Beide Teams hatten ausreichend Spieler am Start. In der ersten Halbzeit hatten wir viele Schwierigkeiten, besonders in der Raumaufteilung, im einfachen Passspiel und mit den Platzverhältnissen. Der Platz schien für uns zu klein und der Ball wollte nicht wie gewohnt rollen. Mit Ben, Ömer, Cem, Brian und Ogulcan standen fünf Spieler in der Startelf, die in der letzten Saison nicht zum Personal gehörten, somit war mit Abstimmungsproblemen zu rechnen. Diese Umstände dürfen nicht als Entschuldigung für die gezeigte Teamleistung in der 1. Halbzeit gelten. Das können wir besser.
Sicherlich hatten wir mehr Ballbesitz, Adlershof überließ uns das Spie, profitierte von den Abstimmungsproblemen und unseren ungenauen Passspiel. Daher besaßen sie auch die besseren Chancen. Nach einer guten halben Stunde stellten wir taktisch um und das Spiel schien besser zu laufen. Erst kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit konnte Burak uns in Führung bringen, als er sich im Strafraum durchsetzen konnte. Kurz danach besaß er eine weitere Chance zum 2-0 als er am Torwart scheiterte.
In der zweiten Halbzeit gab es sieben Wechsel. Jetzt machten wir vieles besser und waren besonders in Offensive beweglicher, kreativer und dadurch auch torgefährlicher. Einige strittige Situationen im gegnerischen Strafraum, u.a. Foulspiele an Cem, Brian und Trey, als auch ein Handspiel blieben unbestraft.
Schließlich konnte Maurice uns 2-0 in Führung bringen. Roman konnte sich einmal im zweiten Durchgang auszeichnen, als ein Adlershofer Stürmer aus nicht erkannter Abseitsposition zum Abschluss kam.
Am Ende ging der Sieg in Ordnung, da die Leistung im zweiten Abschnitt stimmte.
Am Samstag geht es mit einer Rumpftruppe zur SG Großziethen. Wieder eine neue Herausforderung für Team und für die Trainer.


Vorkommnisse Keine
Samstag, 27.07.2019 - 15.00 Uhr Heimspiel  
Freundschaftsspiel: 1. Herren vs. BSV Al-Dersimspor e.V. 0 : 4
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 27.07.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Olli- Leo, Timon, Ömer, Marco- Burak, Tobias, Cem, Pascal- Dario, Erdu Eingewechselt: Nico S., Nico J., Brian, Ogulcan
Bericht
Heute hatten wir den Berlin-Ligisten Al Dersimspor zum nächsten Testspiel empfangen. Keine leichte Aufgabe, da die Gäste schon in der nächsten Woche ihren Saisonauftakt haben und körperlich fit sein sollten. Wir dagegen haben noch etwas Zeit und haben noch viel Arbeit vor uns. Bei uns sieht es gegenwärtig so aus, wer da ist, der spielt auch. Einige Experimente wurden wieder zwangsweise durchgeführt, da sich viele an diesem Wochenende freigenommen haben. Sicherlich nicht optimal.
Optimal war auch nicht, dass wir nach einer Minute schon 0-1 zurücklagen. Ein doch eher harmloses Pressing gegen uns führte zu einem Abwehrpatzer. Klar sorgte das gleich für Sicherheit im Spiel der Gäste. Eigentlich reagierten wir nur und agierten selbst kaum bis garnicht. Die beste Chance hatte Burak, der einen abgewehrten Ball nicht richtig traf und das Tor verfehlte. Sonst konnte wir dreimal harmlos aufs Tor schießen. Der Torwart hatte im gesamten Spiel keinen Bodenkontakt, weil wir eben zu harmlos waren. In der 30. Minute köpfte man uns noch eine Ecke ein. 0-2.
Olli konnte noch ein 0-3 verhindern.
Im zweiten Durchgang wollten wir Einiges besser machen. Unsere Zweikampfführung war einfach nicht gut genug und ein besseres Ergebnis verhindert. So war es auch beim 0-3 und 0-4. Uns fehlt es gegenwärtig an der absoluten Konsequenz in der geschlossenen Zweikampfführung und an der Durchschlagskraft in der Offensive.
Am Ende verloren wir 0-4 gegen nicht all zu starke Gäste.Hier war mehr zu holen. Einzig postiv war, dass wir bis zum Ende versuchten noch einen Ehrentreffer zu erzielen und es für die eingesetzten Spieler eine gute Laufeinheit war.
Jetzt stehen noch drei Testspiele gegen Adlershofer BC, SG Großziethen und TSV Mariendorf an, um noch Erfolgserlebnisse zu sammeln.

Vorkommnisse Olli half uns aus. Danke!
Mittwoch, 24.07.2019 - 19.45 Uhr Heimspiel  
Freundschaftsspiel: 1. Herren vs. Berliner Sport-Club e.V. 2 : 2
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 24.07.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman- Ben, Timon, Ömer, Angelo S.- Burak, Brian, Olli- Sven, Dario, Trey Eingewechselt: Pascal, Nico S., Leo, Marco, Erdu, Nico J.
Tore Sven, Nico S.
Bericht
Heute trafen wir auf die Mannschaft des BSC II. Ein junges Team, welches ambitioniert ist, wieder in die Landesliga aufzusteigen. Wir nutzen das Spiel um einige personelle als auch taktische Vorgaben zu üben. Zusammenfassend kann man aber sagen, dass wir sicherlich läuferisch einiges versuchten, jedoch mit dem Spielsystem unsere Probleme hatten. Aber schlussendlich entscheidend war, dass genau der letzte entscheidende Pass einfach nicht kam oder zu ungenau gespielt wurde. Genau daran scheiterte es diesmal, um eben Treffer landen zu können. Auch in der Defensive passte nicht alles. Beide Tore entsprangen aus individuellen Fehlern, die wir eben auf das Minimum reduzieren müssen.
Kurz zu einigen Situationen im Spiel. Die Gäste machten es die ersten Minuten ganz gut. Wir fanden nicht den Zugriff aufs Spiel. Schon nach 7. Minuten schlug es bei uns ein. Olli wollte einen sicheren Ball aus der gegnerischen Hälfte nach hinten spielen. Dieser war leider zu kurz und so wurden wir klassisch ausgekontert. Da merkte man Olli an, dass ihm gegenwärtig noch Spielpraxis fehlt.
Schon wenige Minuten später schloss Sven eine Kombination zum 1-1-ab, in dem er selbst, Dario und Brian beteiligt waren. Sven hatte noch zwei gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen, Trey und Dario ebenfalls. Eine Führung wäre durchaus möglich und verdient gewesen.
In der Halbzeit wechselten wir 6x. Schon nach wenigen Minuten mussten wir taktisch umbauen, da zu erkennen war, dass die Vorgaben nicht umgesetzt wurden. Marco rutsche aus der Offensive in die Defensive. Erdu und Leo mussten auf andere Positionen ausweichen. Diese Wechsel brachten vorerst mehr Sicherheit in unser Spiel. Nach einer Ecke von Erdu war es Nico S., der uns 2-1 in Führung brachte. Nach der Führung wirkten wir sicher und es schien, dass wir das Spiel weiter bestimmen würden. Dieser Eindruck war schnell verflogen, da unser Keeper einen Luftzweikampf verlor und der Ball anschließend in unserem Netz landete.
Die gewonnene Sicherheit ging wieder etwas verloren. Wie schon beschrieben, wir konnten keine richtigen Chancen mehr kreieren, weil einfach der letzte Pass nicht kam.
Am Ende hatten wir Glück, als der gegnerische Stürmer in bester Torabschlussposition einen Krampf bekam und in der Schlussminute ein Freistoßknaller knapp unser Tor verfehlte.
Das Spiel zeigte uns, dass wir noch Einiges besser machen müssen.
Am Samstag geht es spontan gegen Al Dersimspor aus der Berlin-Liga. Personell werden wir eng besetzt sein, da doch der Hauptteil auf einen Festival oder sich im Urlaub befindet. Ärgerlich in Mitten der Vorbereitung. Was wäre wohl gewesen, wenn wir ins Finale des AG-Pokals gezogen wären?



Vorkommnisse keine
Sonntag, 21.07.2019 - 11.15 Uhr Auswärts  
Pokalspiel: TSV Rudow 1888 e.V. vs. 1. Herren 3 : 1
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 21.07.2019
Spielort Kunstrasen, Neuköllner Straße 277, 12357 Berlin
Kader
Roman- Leo, Timon, Angelo, Nico S.- Marco, Tobias, Brian, Ben- Maurice, Erdu Eingewechselt: Trey, Sven, Ogulcan, Dario
Tore Dario
Bericht
Heute trafen wir auf den TSV Rudow. Ein echtes Ortsderby. Der Sieger sollte auf den VFB Concordia Britz treffen.
Wir konnten fast das gleiche Team wie gegen Croatia auflaufen lassen. Wir fanden gleich gut in die Zweikämpfe und ließen keine großen Chancen zu, jedoch muss auch schon feststellen, dass die Rudower mehr Ballbesitz hatten, aber nicht produktiv waren. Somit kann man die erste Halbzeit positiv abhaken.
Dario ersetzte Maurice in der Spitze und Trey Ben auf der linken Außenbahn. Eigentlich lief das Spiel so weiter. Es folgte eine strittige Situation, Roman kam raus und es kam zum Kontakt mit dem Stürmer. Elfmeter? Der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen. Die Proteste waren doch groß, daher war eigentlich klar, was als nächstes passieren würde. Jede einfache Berührung im Strafraum würde zum Elfmeter für den TSV führen. So war es auch, schon zwei Minuten später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, unter dem doch sehr starken Schmunzeln der Rudower. 0-1. Wir gaben nicht auf und brachten Sven für Marco in die Offensive. Wir versuchten sie jetzt früher im Spielaufbau zu stören. Tatsächlich konnte Dario in der 45. Min. eine Kombination zwischen Sven und Erdu zum Ausgleich nutzen. Das Spiel war nun ausgeglichen, es roch nach Elfmeterschießen, doch Rudow konnte noch in der Schlussminute einen gefährlichen Angriff über außen führen, die dazugehörende Flanke konnten wir nicht verhindern und am zweiten Pfosten wurde der kurz zuvor eingewechselte Ogulcan von zwei Gegenspielern übersprungen, der dazugehörende Kopfball schlug bei uns ein. 1-2. Laut Fussball.de von Felix Schiller, der letzte Saison noch beim VFL Osnabrück spielte. Na dann hat sich ja diese Verpflichtung schon ausgezahlt.
Wir warfen nochmal alles nach vorne und Dario hatte noch eine kleine Chance zum Ausgleich, doch der Ball ging über das Tor. Mit dem Schlusspfiff erhielten wir noch
1-3. Am Ende standen wir leider mit leeren Händen da. Wir viele positive Eindrücke mitgenommen. Rudow verlor anschließend das Halbfinale gegen die frischen Britzer, die zuvor kein Viertelfinale spielen mussten.
Am Mittwoch wartet mit dem BSC II der nächste Testgegner.
Vorkommnisse Ömer, Angelo S. blieben ohne Einsatz
Mittwoch, 17.07.2019 - 19.45 Uhr Heimspiel  
Freundschaftsspiel: 1. Herren vs. SD Croatia Berlin e.V. 0 : 2
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 17.07.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Roman- Leo, Timon, Angelo, Nico J.- Marco, Tobias, Brian, Erdu- Maurice, Thomas Eingewechselt: Ömer, Olli, Angelo S.
Bericht
Heute trafen wir auf den Berlin-Ligisten SD Croatia. Die letzte Partie vor ca. 2 Jahren im Pokal verloren wir mit 0-1, durch einen Abstauber nach einem Freistoß. Personell mussten wir auf einige Urlauber und Studenten verzichten. Am letzten Sonntag fehlten noch Olli, Angelo S., Brian, Ben und Nico J., diese mussten zum Teil alle gleich ran. Wir wussten, dass die Gäste individuelle Klasse und sicherlich trotz ihres hohen Trainingsumfanges, auch läuferisch was zu bieten hätten. Zudem hatten die Gäste mindestens 8 Spieler auf der Bank, die alle zur Halbzeit eingewechselt wurden. Also für unser Team eine absolute Herausforderung. Die ersten Minuten hatten die Gäste Kontrolle über das Spiel und wurden durch Diagonalbälle stets gefährlich. Ihre schnellen Außen sorgten für mächtige Gefahr. Wir besaßen in der 12. Minute die Chance zur Führung. Erdu traf nach Pass von Brian leider nur die Latte. Croatia wirkte etwas überrascht, da wir langsam selbstbewusster wurden. Viele Zweikämpfe konnten wir gewinnen. Roman konnte mit zwei Paraden den Rückstand vermeiden. Es schien, dass wir mithalten konnten. Nach einer halben Stunde musste Thomas, vermutlich mit einem Muskelfaserriss den Platz verlassen. Olli kam rein und ersetzte ihn. In der 36. Minute sorgte ein Fehlpass im äußeren Mittelfeld für den Rückstand. Logisch, unnötig, aber nicht zu ändern. Maurice hatte noch eine gute Kopfballchance nach Flanke von Leo.

So gingen wir mit einem 0-1 Rückstand in die Halbzeit. Angelo S. ersetzte Marco auf der Außenbahn und Ben kam für Nico J.. Wir wollten unbedingt die schnellen Außen der Gäste aus dem Spiel nehmen.

In der 48. Minute besaß Angelo S. die Großchance zum Ausgleich, als er alleine vor dem Torwart war, aber den Ball am Tor vorbei schoss. Schade, wieder ließen wir einen Riesen aus. Croatia will nun mit der zweiten Garde gespielt haben. Wir übernahmen jetzt die Spielkontrolle. Wir spielten gute Kombinationen, jedoch haperte es am Torabschluss, die Schüsse waren einfach zu harmlos.

Man kann es kaum glauben, aber Croatia besaß nur eine Freistoßchance im zweiten Abschnitt, sonst keine. Unser 2-0 Rückstand entstand genau durch diesen besagten direkten Freistoß, den Roman bestimmt gehabt hätte, jedoch wurde dieser durch die Mauer so abgefälscht, dass der Ball im hohen Bogen gegen die Laufrichtung von Roman einschlug. Pech!

Wir versuchten weiter einen Treffer zu erzielen, doch leider ohne Erfolg.

Am Ende verloren wir das Spiel, sicherlich ein Tor zu hoch, ein Unentschieden wäre vielleicht auch verdient gewesen.

Kompliment an unser Team, die bis zum Ende läuferisch alles gaben und auch spielerisch gefallen konnte.

Am Sonntag spielen wir gegen den TSV Rudow im AG Pokal. Mal sehen, ob wir dort was reißen können. Abermals müssen wir dann personell rotieren.
Vorkommnisse Thomas musste verletzt ausgewechselt werden. Gute Besserung!
Sonntag, 14.07.2019 - 11.30 Uhr Heimspiel  
Freundschaftsspiel: 1. Herren vs. Rixdorfer SV 13 : 1
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 14.07.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Olli- Leo, Timon, Angelo, Marco- Tobias, Julian, Cem- Erdu, Thomas, Pascal Eingewechselt: Marco P., Ömer, Dario, Sven, Maurice
Tore Pascal (4), Thomas (2), Sven (2), Maurice (2), Tobias, Marco S., Marco P.
Bericht

Das Ergebnis sagte über den heutigen Gegner alles aus. Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können.

1-0

2. Minute: Pascal auf Vorlage von Thomas

2-0

7. Minute: Pascal auf Vorlage von Marco

3-0

8. Minute: Tobias

4-0

15. Minute: Thomas auf Vorlage von Pascal

5-0

16. Minute: Thomas auf Vorlage von Leo

6-0

30. Minute: Marco auf Vorlage von Erdu

7-0

34. Minute: Sven auf Vorlage von Erdu

8-0

35. Minute: Pascal auf Vorlage von Maurice

8-1

40. Minute: Gegentreffer

9-1

46. Minute: Maurice auf Vorlage von Marco P.

10-1

50. Minute: Pascal auf Vorlage von Ömer

11-1

53. Minute: Sven auf Vorlage von Pascal

12-1

55. Minute: Maurice auf Vorlage von Julian

13-1

58. Minute Marco P. auf Vorlage von Julian

Vorkommnisse Angelo verletzte sich und fiel gegen Stern Britz aus!
Sonntag, 14.07.2019 - 13.30 Uhr Heimspiel  
Freundschaftsspiel: 1. Herren vs. SV Stern Britz 1 : 2
Spielbericht
Mannschaft 1. Herren
Datum 14.07.2019
Spielort 12359 Berlin, Johannisthaler Chaussee 125
Kader
Olli- Leo, Timon, Dario, Marco- Tobias, Julian, Cem- Erdu, Thomas, Sven Eingewechselt: Marco P., Ömer, Maurice
Tore Thomas
Bericht
Im Spiel gegen Stern Britz ging es Platz 1 der Mini-Staffel. Ein Punkt hätte gereicht, da die Britzer nur 8-0 gegen den Rixdorfer SV gewannen.

Nach dem Spiel gegen Rixdorf hatten wir eine halbe Stunde Pause zur Erholung. Die Britzer fingen gut an, jedoch konnten wir mit der Zeit das Spiel übernehmen. Wir konnten den Hauptteil der Zweikämpfe gewinnen. Einzig gefährlich wurden die Britzer durch Freistöße. Eine echte Torchance konnte sie im ersten Durchgang nicht verzeichnen. Wir kamen durch Thomas zum 1-0 nach Vorlage von Timon. Der Schiedsrichter erkannte zwei klare Foulspiele im Strafraum an Sven und Marco nicht. Die fälligen Elfmeter blieben aus. Eine höhere Führung hätte das Spiel sicherlich entschieden. Komischer Weise haben sich die Britzer stets über die Entscheidungen des Schiedsrichters beschwert, obwohl sie in diesen Situationen doch mehr als Glück hatten.

Zur Halbzeit wurden die planten Wechsel durchgeführt. Cem und Sergio wurden durch Leo und Erdu im Zentrum ersetzt. Marco P. rutschte in die Offensive, Ömer für Leo nach hinten rechts und Maurice für Timon in die Innenverteidigung. Offensichtlich einige Veränderungen zu viel. Wir bekamen keinen richtigen Zugriff mehr ins Spiel. Zudem verletzte sich Julian, so dass dieser nur noch gehemmt spielen konnte.

Der Ausgleichstreffer fiel nach einem kleinen Dribbling und einem starken Abschluss in den Winkel. Wir konnten diesen Spieler nicht mehr entscheidend stören.

Zirka zehn Minuten vor dem Ende konnten wir im Strafraum einen Britzer Spieler am Torschuss nicht mehr hindern und so wurde Olli abermals bezwungen.

Am Ende hatten wir keine Körner mehr, um das Spiel noch zu drehen.

Schade, mit einem Sieg hätten wir einen leichteren Gegner in der nächsten Runde gehabt. Dennoch können wir uns auf den nächsten Gegner freuen. Der Berlin-Ligist und Ortsnachbar TSV Rudow wartet auf uns.
Vorkommnisse Danke Olli für das Aushelfen!
Freunde & Partner